Relegation startet auch auf Kreisebene

K.o.-Modus ab heute in Mörsdorf

VON ROLAND JAINTA

Während sich die Relegation auf Verbandsebene bereits in den letzten Zügen befindet, fallen nun auch im Fußballkreis NM/Jura die Entscheidungen im K.o.-Modus. Das erste Relegationsspiel steigt heute, Mittwoch, beim TSV Mörsdorf, wo sich ab 18.30 Uhr die SG Ramsberg/St. Veit II und der 1.

FC Neumarkt Süd um einen freien Platz in der A-Klasse streiten.

SCHWABACH — In gut anderthalb Wochen könnte, sofern es keine weiteren Hängepartien mehr gibt (und davon ist nicht auszugehen), auch im Fußballkreis NM/Jura das Kapitel „Saison 2017/18“ geschlossen werden. In insgesamt 19 Relegationsspielen werden noch 15 freie Plätze ausgespielt. Die Partie heute in Mörsdorf macht den Anfang, für den morgigen Donnerstag und den Freitag stehen die nächsten Partien auf der Tagesordnung, ehe es dann am Wochenende eine Fülle von Entscheidungsspielen zu beobachten gibt.

Um Aufstieg

Für die Kicker des SV Unterreichenbach könnte am Donnerstag in Großweingarten die große Stunde schlagen, dann geht es schon für sie ab 18.30 Uhr gegen die DJK Laibstadt um den Sprung in die Kreisklasse. Am Freitag dann stehen gleich drei Vertreter aus dem Verbreitungsgebiet des Schwabacher Tagblatts im Fokus. Ab 18.30 Uhr haben die DJK Abenberg gegen die DJK Limes (beim TSV Spalt) sowie die Reserve des TSV Kornburg gegen die TSG Ellingen (beim TV 21 Büchenbach) die Kreisliga im Visier.

Um den Klassenerhalt in der A-Klasse geht es ebenfalls am Freitag für die „Dritte“ der FG Wendelstein, die um 18.30 Uhr auf dem Platz des SV Postbauer auf den TSV Wolfstein II trifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.